Ein großer Fehler

Eine Nacht später, kein Auge zugemacht, tausend und mehr Gedanken gedacht, etliche Erkenntnisse gehabt und mein schlechtes Gewissen wird von Minute zu Minute größer und ich könnte mich nur selber hassen und ohrfeigen und mehr.
Ich habe einen großen Fehler begangen … wahrscheinlich sogar den größten Fehler meines Lebens … und nun stehe ich vor meinem Trümmerhaufen und bin selbst dran Schuld. Es hätte anders laufen können, wäre ich nicht so töricht gewesen und hätte auch mal an dich und deine Gefühle gedacht. Dich gefragt wie es dir dabei geht, was du dazu denkst … doch es ist zu spät, auch wenn ich es ferne rückgängig machen würde. Ich war nur auf mein Wohl bedacht und wollte an uns fest halten und habe dir, obwohl ich dich sehr liebe, einfach nur weh getan damit, das ist unverzeihlich. Ich habe deine Signale warum auch immer ignoriert und die Enscheidung wurde von dir getroffen, weil ich es nicht konnte. Ich bin in der Hinsicht froh, dass du sie gefällt hast, denn damit musst du nicht mehr leiden und kannst zur Ruhe kommen. Doch für dich hätte das schon eher passieren müssen, denn so hast du einfach nur noch mehr Schmerzen erleiden müssen und das tut mir unendlich Leid, denn das hast du einfach nicht verdient.
Vereinbarungen, Kompromisse oder was auch immer das war, waren nie das was sie eigentlich hätten sein sollen und haben alles nur hinaus gezögert … wegen mir, weil ich nicht los lassen konnte und du mich nicht leiden sehen konntest. Die vielen Worte, die ausgetauscht wurden, sind zwar alle schön und nett zu lesen gewesen, doch lösen sie das eigentliche Problem nicht bzw. haben sie das Problem nicht gelöst, sie haben alles nur mit einem leichten Schleier verdeckt und das wars und die Hangelei von Woche zu Woche ging weiter. Es hätten Taten kommen müssen von mir, es hätte etwas Konstruktives sein müssen, ich hätte mehr auf dich Acht geben müssen, denn Liebe ist einfach keine Lösung für alles. Ich hätte dich schon eher gehen lassen müssen … einfach damit es dir gut geht.

Ich habe der Realität nur zum kleinen Teil ins Auge geblickt, was einfach nur dumm und naiv war. Doch jetzt ist es leider zu spät und ich habe dich für immer verloren … davor hatte ich u.a. am meisten Angst.

Und letztlich sind das hier auch nur Worte … und kein konstruktiver Vorschlag …

Unfertige Gedanken

Es sind viele Gedanken, die in meinem Kopf kreisen wenn ich an dich denke, doch kann ich sie oft nicht in Worten wiedergeben.

Dich kann ich nicht in Worte fassen, denn es gibt keine oder nicht genügend Worte dich zu beschrieben und wo ich anfangen soll, weiß ich auch nicht.

Du bist einfach Du.
Deine Art und Weise.
Dein Wesen.
Dein Sein.
Dein Lächeln wenn du mich mit deinem warmen Blick ansiehst.
Dein warme Hand zu spüren wenn sie über mein Gesicht streicht.
Dein Art mit Menschen umzugehen und sie so zu nehmen wie sie sind.
Deine Art zu reden und deine weise Wahl der Worte.

Du bist einer der wunderbarsten Menschen, die ich kenne.
Du bist wundervoll.
Du bist ehrlich und auch realistisch.
Du bist mehr als nur sehr lieb.
Du bist warm- und gutherzig.
Du bist sanft-würzig.
Du bist einfach liebenswert.

Du erkennst, wenn mir was auf dem Herzen liegt, nur indem du in meine Augen schaust.
Du erkennst auch im strömenden Regen, wenn ich weine.
Mit jeder kleinsten Berührung, berührst du mein Herz.

Immer hast du mir meine Fehler verziehen und mir eine Chance gegeben.
Immer hast du ein offenes Ohr für mich und bist dermaßen geduldig mit mir.
Immer hast du deinen Rat für mich oder sagst mir deine Meinung.
Immer hast du ein paar liebe und aufbauende/motivierende Wort für mich.
Immer hast du eine Umarmung für mich, wenn ich sie brauche.
Immer werde ich dir dankbarsein für alles, was du für mich getan hast und tust und was du mir alles ermöglichst hast. Ich werde dir das nie vergessen.

Du hast immer einen Platz in meinem Herzen.
Und wenn ich sage immer, dann meine ich auch immer, egal was passieren wird!

Ich respektiere dich und deine Meinung und meine Wertschätzung dir gegenüber kann ich nicht als Maß festlegen, sie ist so hoch, das kannst du dir nicht vorstellen.

Auch wenn es ein Ende geben wird, wirst du immer in meinem Herzen bleiben und du wirst mir immer fehlen, egal was bei mir gerade passiert.

Ich stehe früh morgens auf und teile mich virtuell in zwei Hälften. Alles was tagsbüber meine Aufmerksamkeit oder sonstiges verlangt wird zu gleichen Teilen von beiden Hälften abgezogen.

Was du mir gibst … einfach dich … dich … du so wie du bist, mit allen Ecken und Kanten und so ein wundervoller liebenswerter Mensch, den ich sehr liebe und nicht aufhören kann damit. Deine Liebe, die du gibst, deine äußerst liebevolle hilfsbereite Art, deine Nähe, deine Wärme und Geborgenheit, dein Geruch, deine Reife und Erfahrung, deine Haare, … das ist noch nicht alles, denn es ist einfach alles an dir, du als Komplettpaket gibst mir so viel und bereicherst so sehr mein Leben und bist so ein wichtiger Teil geworden, ohne den ich nicht mehr leben kann. Ich hab mich total in dich verliebt. Du bist so ein toller Mensch, den man nicht von der Bettkante stößt. Du bist ein Mensch, von dem viele träumen würden.

Ich kann dich nicht los lassen.